Sie sind hier: über uns Geschichte

1631
wurde die organisierte Musik in Hüfingen erstmals urkundliche Erwähnt;
es handelt sich um eine Gruppe Instrumentalmusiker für die Umrahmung der Gottesdienste und Kirchenfeste

Mitte des 18. Jahrhunderts
spielten diese Musikanten auch bei weltlichen Anlässen

Zu Beginn des 19. Jahrhunderts
entstand eine so genannte „Türkische Musik“; die Kapelle der Bürgerwehr bzw. Miliz

1848
wurde diese Kapelle im Zuge der Badischen Revolution von der großherzoglichen Regierung aufgelöst

1855
wurde die Kapelle wieder gegründet;
Kapellmeister wurde Ambros Schrenk, der Komponist des Hüfinger Narrenmarsches

1862
wurde die Musik erneut aufgelöst;
die Stadt war Schrenk sein Dirigentensalär schuldig geblieben

1869
dann wieder von Ambros Schrenk ins Leben gerufen

1907
übernahm Ferdinand Fischerkeller zunächst die Kapelle;
während des 1. Weltkrieges wurde die Stadtmusik wegen Musikermangels aufgelöst

1920
trat die Stadtmusik wieder in der Öffentlichkeit auf

1923
übernahm der Polizeidiener Josef Kramer den Taktstock

1935
wurde Josef Hutzler zum Kapellmeister ernannt,
auch während des 2. Weltkrieges wurde das Musizieren weitestgehend eingestellt

1948
durfte die Stadtmusik wieder offiziell auftreten;
die musikalische Leitung hatte erneut Josef Hutzler

In den 50er Jahren
wurden zahlreiche Erfolge bei Wertungsspielen in der Ober- und Kunststufe erspielt

1956
feierte die Stadtmusik das 325jährige Jubiläum mit einem großen Fest;
es waren 30 Gastkapellen mit ca. 900 Musikern anwesend

1963
übergab Josef Hutzler nach 28jähriger Tätigkeit den Taktstock in die Hände seines Nachfolgers Hans Müller

1969
wurden mit Unterstützung der Stadt und der Narrenzunft die neuen Milizuniformen angeschafft

1972
wurde der Stadtmusik die „Pro-Musica“-Plakette verliehen

1975
war die Stadtmusik eine treibende Kraft bei der Besiegelung der Partnerschaft mit der französischen Stadt Ornans

1981
wurde das 350jährige Jubiläum der Stadtmusik im Rahmen der Heimattage gefeiert

1982
beendete Hans Müller seine Dirigententätigkeit,
Bertold Thoma übernimmt kommissarisch die Leitung der Stadtmusik

1983
wurde Günter Walter neuer Dirigent der Stadtmusik
Bei der 900-Jahr-Feier der Stadt Hüfingen führte die Stadtmusik das Stück „Musica Urbana“
des aus Hüfingen stammenden Komponisten Bertold Hummel zum ersten Mal auf

1988
wurden neue Uniformen für die Musikerinnen und Musiker beschafft;
die Uniformjacke und die Weste ist grau, die Hose bzw. der Rock ist schwarz

1992
wurde der gebürtige Berliner Manfred Weinert neuer Dirigent der Stadtmusik

1997
wurde beim Wertungsspiel in Geisingen in der 1. Klasse (Höchststufe) ein 1. Rang mit Belobigung erreicht

2000
Teilnahme am Wertungsspiel in Mundelfingen (Unterhaltungswettbewerb)

2005
übernimmt Gerhard Eberl den Taktstock von Manfred Weinert

2006
Jubiläum 375 Jahre Stadtmusik Hüfingen

2009
Gerhard Eberl übergibt den Taktstock an den heutigen Dirigenten Jan Willems, der aus den Niederlanden stammt
Die Stadtmusik nimmt in der Oberstufe am Wertungsspiel in Überlingen teil

2012
Die Stadtmusik nimmt in der Oberstufe am Wertungsspiel in Hausen vor Wald teil

2017
Teilnahme am Wertungsspiel in Donaueschingen in der Oberstufe